Loading. Please wait...
zoeken

Abu Reyhan Beruni

Beruni nennt man ein Gelehrter-Enzyklopädist. Das ist wirklich so. Er schrieb Werke in der Mathematik, Astronomie, Physik, Botanik, Geographie, Geologie, Mineralogie, Ethnographie, Geschichte, Chronologie usw.

Historiker charakterisieren die ganze Hälfte des 11-en Jh. als „Epoche von Beruni“ in der Wissenschaft. Nach seinem Tod bildete seine Schuler das Verzeichnis seiner Werke. Diese Liste bestand aus 60 kleingeschriebenen Seiten. Zu seinen Hauptwerken gehören „das Gesetz von Masud in der Astronomie“, „Pharmazie in der Medizin“,  „Wissenschaft der Sterne“, sein Buch über Indien.

Abu Reyhan  Mahammad Ahmad al-Beruni wurde in 973 in der Stadt Kjat (die Hauptstadt von Choresm) geboren. Er war eine Waise. Als bekannter Gelehrter diente er beim Schach von Choresm. Später war er gezwungen, nach Kabasa umzuziehen. Beruni wurde in der Stadt Gazni in 1048 gestorben.

Heute gibt es in Usbekistan die Stadt Beruni, in Taschkent gibt es eine Universität, die seinen Namen trägt. Den Namen dieses großen Gelehrten, des Genies seiner Zeit achtet man überall, seine Werke werden auf verschiedenen Gebieten der Wissenschaft verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts