Loading. Please wait...
zoeken

Al-Fergani

Al- Fergani ist ein größter mittelasiatischer Astronom der 8-9 Jh. Das genaue Datum seiner Geburt ist nicht bekannt. Historiker bestimmten ungefähr das Jahr 798. Der volle Name des Gelehrten ist Abul-Abbas Ahmad ibn Muhammad ibn Katir al-Fergani. Ihn nannte man ehrenvoll Hasib, das bedeutet „mathematisch“. In Europa war er als Alfraganus bekannt.

 

Er leistete den großen Beitrag zur Astronomie, Mathematik und Geographie, in der Akademie von Al-Mamun (Bagdad) arbeitend. Unter seinen Hauptwerken sind „Das Buch der astronomischen Bewegungen, und kurze Darlegung der Wissenschaft der Sterne“, „Dreißig Elemente“, „Theoretische Berechnungen auf der Sphäre“, „Traktat über Zeit, wenn sich der Mond über und unter der Erde befindet“. Außerdem schrieb Al-Fergani  Erläuterungen zum Werk „Almagest“ von Ptolemaus.

Als einer der ersten Gelehrten bewies Al-Fergani  den kugelförmigen Bau der Erde, entdeckte das Vorhandensein der Flecke auf der Sonne, charakterisierte den 22-en Juni als der der längste Tag im Jahr, den 23 Dezember-als der kürzeste. In Europa werden einige Jahrhunderte die Werke von Al-Fergani als Lehrmittel benutzt.

Bis heute sind seine Werke von großer Bedeutung. Seine Erfindung, das Nilometer-ein Gerat für Messung des Wasserstandes vom Nil –wird auch heute benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts