Loading. Please wait...
zoeken

Das Ensemble Schahi Zinda

Das Memorialensemble Schahi Zinda ist eine gehrteste Stelle der Pilger in Mittelasien. Die Benennung des Ensembles bedeutet „der lebendige Zar“. Der Legende nach, ist diese Stelle mit der Tätigkeit des Cousins des Propheten Muhammed-Kusam ibn Abbas verbunden. Nach den örtlichen Sagen, war Kusam  ibn Abbas mit den arabischen Eroberern am Ende des 7-en Jh. in Mittelasien und verbreitete hier den Islam. Er wurde nach der Sage angegriffen, aber Kusam ibn Abbas versteckte sich im Brunnen, von hier erreichte er lebendig das Paradies.

Seit jener Zeit gilt diese Stelle für heilige. Jeder von den Herrschern baute hier irgend-welches gesellschaftliches Gebäude oder beerdigte seine Verwandten. Für Spezialisten gilt diese Stelle für die Enzyklopädie der Architektur und des architektonischen Dekors im moslemischen Orient, weil hier Meisterwerke der Architektur von 11-en bis 20-en Jh. gebaut wurden. Das Ensemble entstand im Stadtviertel, das durch Truppen vom Tschingizchan zerstört wurde. Alle Denkmaler legen in der alten Stadt. Das Ensemble besteht aus den Unter-, Mittel- und Oberfluren. Der Oberflur (der nördliche Hof) beginnt mit dem Beerdigungskomplex ums Grab von Kusam ibn Abbas.
Das Monogramm des Meisters im Mausoleum Schodimulk.

Das Monogramm des Meisters im Mausoleum Schodimulk.

Die Arbeit von Zajn ad Din Schamsi Tabriz (die Leuchte Tabriz) des Keramikmeisters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts