Loading. Please wait...
zoeken

Das Museum der Geschichte des Teppichwebens von Buchara

Das Museum der Teppiche liegt im architektonischen Denkmal (XII-XVI Jh.) – in der Moschee Magoki Attori, nicht weit vom alten Kanal Schahrud, neben der Kuppel der Tauscher Sarrafon. Diese Exposition wurde in 1991 geöffnet, sie demonstriert verschiedene Arten des traditionellen Teppichwebens, des Filzwalkens der Volker Mittelasiens. In den XIX-XX Jh. waren in Mittelasien besonders die Teppichwaren der usbekischen Stamme „Mitan“, „Juz“, „Kurama“, „Najman“ beliebt.

Die Entstehung des Teppichwebens in Mittelasien gehört ungefähr zu den II-II Jh. vor Ch.

Die Museumsammlung besteht aus 104 Mustern der Teppichwaren, die im alltäglichen Leben der Volker Usbekistans –Usbeken, Tadschiken, Turkmenen, Kasachen, Kirgisen, mittelasiatischer Araber und Ujguren benutz worden waren.

Die Sammlung besteht aus einigen Arten: Teppiche-„Gilam“, Teppiche mit langem Haar- „Djulhirs“ und andere Teppichwaren der verschiedenen Technik und des Kolorits.

Diese schonen Muster der dekorativen-angewandten Kunst gehören zu bekannten Schulen: „Baschir“, „Kizil-Ojok“, „Tekke“, „Jomud“, „Salor“, „Ersari‘, die über mannigfaltige Motive verfügen.

Der Unterscheidungszug der Teppiche von Buchara besteht im Ornament in der Form der abstrakten geometrischen Figuren, Bilder und Muster, die für turkmenische Nomadenstamme charakteristisch sind. Teppiche, Hurdjune (Reisesacke), Joynamoze (Gebetteppiche), Filz- und andere Waren wurden aus seidenen, wollenen und Baumwollenfaden gewebt.

Die Kunsttraditionen der landwirtschaftlichen Völker beeinflussten den Stil der Waren und wurden in der Bildung der Ornamente offenbart. Dazu gehören Stammsymbolik, heraldische Kompositionen der Tiere und Vogel, geometrische Motive-Girih, die solche Elemente wie Sechsecke, Kreisrosetten, Gittermuster einschließen.

Аdresse des Museums: Buchara, Nakschband Str.,(neben der Handelskuppel Sarrafon)
Теl: 8 (365) 224-15-91
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: bukhara-museum.uz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts