Loading. Please wait...
zoeken

Das Staatsmuseum der angewandten Kunst Usbekistans

Das Museum liegt im Gebäude des Schlosses, das früher dem russischen Diplomaten A.Polowzew gehörte, der für Kunst und Architektur begeistert war. Das Gebäude gehört zum Muster der architektonisch-dekorativen Kunst. Es wurde am Ende des 19Jh. gebaut, dieses Schloss ist von innen sehr reich dekoriert. Architektonische Dekorierung, Gantschschnitzerei, Holzschnitzerei und Holzmalerei wurden von den usbekischen Volksmeistern wie Usta T. Arslankulow, A.Kazimdjanow (Taschkent) Usta Schirin Murodow (Buchara), Usta A.Palwanow (Chiwa), Usta Abdulla (Rischtan) gemacht.

Wahrend des Ersten Weltkrieges wohnten in diesem Gebäude die gefangen genommenen österreichischen Offiziere.
In den 20 Jahren des 20 Jh. nach der Revolution war hier bis Mitte der 30 Jahren ein Kinderheim.

Im Jahre 1927 wurde in Taschkent die Ausstellung der besten Muster der Meister Usbekistans veranstaltet. Später wurde sie ständig unter dem Namen „Ausstellung der Volkswirtschaft Usbekistans“ veranstaltet. Jährlich wurden Exponate zusammengespart, die Waren der vergangenen Jahrhunderte wurden erworben: Handstickereien, die nationalen Kopfbedeckungen, Schmucke, Teppiche und andere Muster der angewandten Volkskunst.

Dieselben Werke der angewandten Kunst wurden im Museum der Heimindustrie, das am 27 Juli 1937 geöffnet wurde, demonstriert.

In den Jahren 1941, 1961 wurde das Museum restauriert.

Im  Jahre 1960 wurde das Museum als „ Das ständig funktionierende Museum der angewandten Kunst Usbekistans“ genannt.

Im Jahre 1970  wurde  das Museum rekonstruiert.

Im Jahre 1977 ging das Museum zur Verwaltung des Ministeriums der Kultur  über und bekam den Status „Das Staatsmuseum der angewandten Kunst“.

Heutzutage wurden in den Schatzkammern des Museums die Perlen der angewandten Kunst, die von den Meistern des Anfangs 19 Jh. bis heute geschaffen wurden, gesammelt.

Die Exponate der Schatzkammer des Museums kann man im künstlerischen Sinne in 3 Gruppen erteilen: Werke der angewandten Kunst, die auf der Grundlage der alten Traditionen in den bekannten Schulen geschaffen wurden; die bereicherten durch die künstlerischen Ornamente Werke mit der Erhaltung der Methoden der Volksmeister des zweiten Teils 20 Jh.; und dritte Gruppe, die aus den Werken der modernen Kunst, die durch bunte Ornamente der modernen angewandten Kunst geschmückt wurden, besteht.

Die im Vorrat  gesammelten Exponate werden in Sammlungen, die sich  in 20 Benennungen ver teilen, aufbewahrt und nach diesen Arten demonstriert.
Аdresse: Taschkent, Rakatboschi Strasse, 15
Теl: (+998 71) 256 39 43
Fax: (+998 71) 256 40 42
Web-side: www.artmuseum.uz, www.muzeyart.uz
Arbeitszeit: von 9.00  bis 18.00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

[advanced_iframe securitykey="506d25a6faa796754f482557f5510a793e250065" src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m14!1m8!1m3!1d11989.402459937395!2d69.2590506!3d41.3012356!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x0%3A0xb3c15a54c88bcfd0!2z0JzRg9C30LXQuSDQn9GA0LjQutC70LDQtNC90L7Qs9C-INCY0YHQutGD0YHRgdGC0LLQsA!5e0!3m2!1sru!2s!4v1477860541207" width="100%" height="100%"]
show main info details details Like

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts