Loading. Please wait...
zoeken

Das Taschkenter Museum der Eisenbahntechnik

Das Museum gehört zur Weltassoziation der technischen Museen und nach der Auswahl seiner Exponate ist ein der meist interessanten ähnliches Museum der Welt.

Im Museum wurde einen großen Umfang der Wiederherstellung- und Restaurationsarbeiten verwirklicht, der Eingangskomplex wurde völlig erneuert, Exponate wurden restauriert und renoviert.

Im Museum sind 13 Dampflokomotiven der historischen Serien, 18 Lokomotiven, 3 Elektrolokomotiven, verschiedene Wagen und meist interessantes Muster der Reparatur und Bautechnik des vergangenen Jahrhunderts ausgestellt. Das älteste Muster der Eisenbahntechnik, die man hier sehen kann, ist die Dampflokomotive OW (Овечко) 1534 mit der Kapazität 700 PS, die in 1914 erzeugt wurde. Ihre Geschwindigkeit erreichte 55 km in der Stunde. Die leistungsfähigste Dampflokomotive, die im Museum vertreten ist, ist П 36 ( Победа) mit der Kapazität 3000 PS. Dampflokomotive wie ein absolut neues Verkehrsmittel wurde in den Jahren 1833-1834 von Efim und Makar Tscherepanow erfunden. Sie wurde bis 1956 benutzt. Danach fuhren Wagen mit der Hilfe von der Wärmeenergie. Das interessante Muster der neuen Periode ist eine rangierende Lokomotive (1961) mit der Geschwindigkeit 60 km/Stunde.
Im einzelnen Wagen (1934) befindet sich ein kleines Museum, das der Geschichte der Eisenbahn Usbekistans gewidmet ist. Außer den Modellen der Naturexponate des Museums und den vielen Karten, der Schienenwege wurden hier Muster der Verbindungsmittel, die in vergangener Zeit im Schienenverkehr benutzt wurden, gesammelt.

Z.b kann man hier den Morseapparat sehen und seine Funktionen kennenlernen. Außerdem gibt es hier einen Telegraphenapparat der 40 Jahren, der der Schreibmaschine ähnelt, ein Hand- und Elektrogerat für Lochen, mit Hilfe derer ein Kassierer Ankunft- und Abfahrtsdaten des Zugs durchschlugen. Außerdem schlugen sie das Geld (Papiergeld) damaliger Zeit, die als Lohn den Arbeitern beim Eisenbahnbau gegeben wurde, durch.

Besonders ist ein Elektrostabsystem von D.S Treger ist zu beachten. Das ist eine Einrichtung, die die Bewegung des Zugs auf den einzigen Eisenbahnlinien versorgte. Der Stab erlaubte dem Zug, eine Strecke zu besetzen. Die Petrolumlaterne, die man im Museum bewahrt, und ist 100 Jahre alt diente als ein wichtiger Helfer in der Arbeit der Eisenbahn.

Gleichzeitig kann man eine Ausrüstung und Arbeitsprinzipien der gewöhnlichen Lokomotiven kennenlernen. Sie besteht aus 3 Hauptteilen: einem Tender, wo es Kohle und Wasser gab, einer Lokfuhrerskabine, wo sich eine Feuerung befand und einem Kesselraum. Die gebildete Energie vom Dampf bewegte die Lokomotive, und sie „lief“ auf den Schienen. In den Tender lud man 18 Tonnen Kohle und 27 Tonnen Wasser, die nur für 100 km. genug waren. Um planmäßig zu bewegen, standen auf jedem Abschnitt von 100 km. Wasserturme, die Lokomotiven mit Wasser versorgten. Das Muster solches Wasserturmes steht neben dem Museum, solche erhielten sich in Jizzakh, Samarkand und Buchara.

Heute ist im Museum eine Kleinbahn für Kinder tätig. Die Entfernung zwischen den Geleisen betragt 78 mm..Besucher können den Exkursionszug einsteigen. Hier werden die interessanten Umschauausfluge für Besucher durchgeführt. Unter den Besuchern kann man Kinder und Erwachsene sehen. Für Schüler und Studenten des Eisenbahnprofils beginnt das neue Schuljahr mit dem Besuch dieses Museums.

Das Tacshkenter Museum der Eisenbahntechnik bewahrt die Geschichte der technischen Kultur.

Das Museum hat viele Freunde und Liebhaber der Eisenbahnen in verschiedenen Ländern der Welt. Seit seiner Existenz half das Museum den vielen jungen Leuten, die Eisenbahn zu lieben und ihr sein eigenes Leben zu widmen. Das Museum besuchen Veteranen, Eltern mit ihren Kindern und Enkeln.

Die Administration des Museums ist immer bereit, Ihnen zu helfen und mit Vergnügen nimmt Ihre sachlichen Vorschlage, Wunsche und Hilfe an. Herzlich willkommen ins Museum! Sie werden herzlich empfangen werden!

Аdresse: Taschkent, 100060, Turkiston Strasse, 6
Теl.: (+998 71) 299-70-40, 259-67-08
Arbeitszeiten: taglich 9-00 – 18-00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

[advanced_iframe securitykey="506d25a6faa796754f482557f5510a793e250065" src="https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m14!1m8!1m3!1d11990.277748349214!2d69.2920371!3d41.2964743!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x0%3A0x81854ed1cb55682c!2z0JzRg9C30LXQuSDQttC10LvQtdC30L3QvtC00L7RgNC-0LbQvdC-0Lkg0YLQtdGF0L3QuNC60Lg!5e0!3m2!1sru!2s!4v1477862942545" width="100%" height="100%"]
show main info details details Like

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts