Loading. Please wait...
zoeken

Die Medrese Jakubbaj Hodja

Der alte Komplex von Chiwa „Itschan-Kala“ besteht aus der großen Zahl der architektonischen Denkmaler der 14-20 Jh. Hier kann man die Verbindung der verschiedenen Zeiten und Volker empfinden. Wie im Märchen über Aladdin liegen hier die alten Mausoleen und Medresen.

Zu einem der  archäologischen Denkamaler gehört die Medrese Jakubbaj Hodja, die zum Westen vom alten Mausoleum Pahlawon Mahmud liegt. Sie wurde in 1973 vom reichen Kaufmann von Chiwa errichtet. Von oben sieht sich die Medrese wie ein Viereck  aus. Vestibülgruppe wird durch ein Kuppelzimmer beendet. In der nordöstlichen Ecke  der Medrese gibt es eine kleine Kuppelmoschee aus der Ziegelmauerung. Holztüren sind durch reiche Schnitzereien der Meister von Chiwa geschmückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts