Loading. Please wait...
zoeken

Die Medrese Matpanabaj

Die Medrese liegt zum Norden von der Moschee-Djuma. Sie wurde von einem der reichen Kaufleute des Khanats Matpanabaj in 1905 gebaut. Der Bau der Medrese wurde von den Hauptmeistern von Chiwa Hudajbergen Hadji und Kalandar Kotschum verwirklicht. Das Portal der Medrese liegt in der Richtung nach Osten. Aus der südlichen Seite gibt es einen Gang für den Eingang in die Medrese. In der Medrese gibt es über 10 Zellen für Studenten, ein Auditorium (Darshana), eine Kuppelmoschee. Nachkommlinge von Matpanabaj wohnen in der Stadt Taschauz von Turkmenien.

In 2001 wurde in der Medrese die Exposition des Museums der Geschichte vom „Awesta“ geöffnet .Die Exposition wurde zum 2700-en Jahrestag dieses bekannten Buches der alten Einwohner von Choresm gewidmet.

„Awesta“ ist nicht nur ein unschätzbares historisches Werk, das in sich religiöse Weltanschauungen und Begriffe unserer Urahnen aufnahm, sondern eine einzige historische Quelle. Außerdem wird dieses Werk als unschätzbares historisches Erbe von der wissenschaftlichen Gesellschaft verehrt. Im November 1999 wurde ein Beschluss von der internationalen Organisation UNESCO auf 30 Tagung in Paris angenommen. Nach diesem Beschluss wurde ein 2700 Jahrestag vom „Awesta“ im internationalen Maßstab gefeiert. Jubiläumsfeierlichkeiten wurden auch in der Heimat vom „Awesta“ in Usbekistan, in Choresm durchgeführt. Das Museum vom „Awesta“ besuchend, bekommen Sie viele Angaben über die alte Geschichte, die Lebensweise, Sitten und Brauche, die Kultur und Wissenschaft und andere Gebiete der Volker Zentralasiens, im Ganzen der Volker des Orients.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts