Loading. Please wait...
zoeken

Die Medrese vom Muhammed Rahim Chan

Die Medrese, die dem Tor Kunja-Ark  gegenuber liegt, wurde in 1871 nach dem Erlass vom Sejid Muhammed Rahim Chan 2 gebaut. Sie unterscheidet sich von den anderen Medresen von Chiwa durch ihre Größe und Majestät. Die einstöckigen Zellen, die lange vor dem Bau der Medrese aufgebaut wurden, bilden vor der Hauptfassade der Medrese einen kleinen Hof. Von der Seite des Platzes grenzen die Zellen an Handelsreihen mit den hohen Ajwanen.

 

Nach der Größe des Platzes besitzt die Medrese eine der ersten Stellen in Chiwa. In der Medrese gibt es Raume der Winter-und Sommermoschee, des Auditoriums (Darshana), der Bibliothek und der Zellen für Studenten und Lehrer. Der gesamte architektonische Bau der Medrese unterscheidet sich von den allgemein angenommenen Normen. Man kann eine außergewöhnliche Größe der Medrese empfinden. Den Hof der Medrese umgeben 76 Zellen für 152 Studenten. Aus der äußerlichen Seite sind Dächer der Zellen durchs Hindernis in der Form der kleinen Wand  beschrankt. Diese Wand grenzt an die zweistockige Zentralfassade der Medrese. Auf den beiden Seiten des schlanken Portals befindet sich die Galerie mit 5 Bogen. Die Vestibülgruppe besteht aus 8 Kuppeln.  Das ist eine größte Zahl der Kuppeln in der mittelasiatischen Medrese. Die innere Planung des Gebäudes unterscheidet sich von den anderen Medresen. Muster aus den Glasurziegeln auf der Vorderseite der Wände sind gewöhnlich nach der Form. Der Bau des Hofs beeindruckt den Besucher besonders. Die Reihe der einstöckigen Zellen des Hofs, die hohen dekorativen Portale, die Außenwand mit den schonen Ecktürmen-Guldasta bilden zusammen ein wunderbares Bild. Als Wakuf (Einkommensquelle für die Tätigkeit der Medrese) wurden vom Chan 2941 Tanape der Erde (2,5 Tanap-1 ha) verteilt.

Während der Feier der Eröffnung der Medrese wurden die kommenden Dichter und Gelehrten vom Chan freigebig ausgezeichnet. Sie bildeten Chronogramme und besangen durch Kasida (Lobgedichte) die Macht und Freigebigkeit des Chans. Außer den Geschenken für Verwandten, Vertrauten, Meister und Handwerker der Medrese wurden persönlich vom Chan 118 Tillja verteilt.

Auf dem Portal des Gebäudes wurden in der arabischen Sprache  die nächsten Worte geschrieben:

Dieses heilige Gebäude wurde nach dem Erlass vom Sultan eigener Zeit und vom Hakan der Welt, vom Halif und Schatten von Allah, vom Wirt der Siege und des Ruhms, vom Besitzer der unbesiegbaren Macht, vom Eroberer der Länder Sejid Muhammed Rahim Bahodir Chan gebaut. Das Datum von Hidjra ist 1289 (1872).

Über der Tür auf der Marmorfliese wurde vom Meister Pahlawan Nijaz Choresmi ein Chronogramm in der Form der Gedichte auf Persisch geschnitzt. Das Gedicht wurde vom bekannten Dichter Kamil Choresmi geschaffen. Der Inhalt des Gedichtes ist so:

Der Schach, der den Ruhm wie ein Himmel hat

In seinem Staat hat sein Wort  eine Scharfe und Macht.

Als seine Schritte den Thron des Staates erreichten,

verwandelte sich Choresm durch seine edlen Schritte ins Paradies.

Dieses Gebäude, das zur Stelle des Wohls gehört,

errichtete der Chan mit der Freigebigkeit für die Gelehrten mit tiefen Kenntnissen.

Auf 4 Portalen des inneren Hofs der Medrese sind zu 2 Chronogramme-Gedichte von den Dichtern von Chiwa Muhammed Riza Agehi und Kamil Choresmi geschrieben. In diesen Chronogrammen sind die Handlungen des Chans besungen. In diesem Gedicht wurde betont, dass der Chan durch seine Sorge um  Gelehrten einen Grad des Beschützers der Kenntnisse und Wissenschaft erhielt.

In den Jahren der Unabhängigkeit Usbekistans in 1994 wurde die Medrese restauriert. Zum 150 jährigen Geburtstag des Schahs und Dichters Muhammed Rahim Chan Feruz wurde im September1994 in der Medrese die Exposition des Museums „Geschichte und Literatur von Choresm“ geöffnet. Diese Exposition besitzt die große Fläche, die aus dem Vestibül, Auditorium und der Wintermoschee der Medrese besteht. Beim Eingang ins Museum erscheint vor unseren Augen die Geschichte, Kunst und Kultur der Volker, die auf dem Territorium des Khanats von Chiwa, der am Anfang des 16-en Jh. gebildet wurde, wohnten. Außerdem können Sie  viele Angaben über Iran und den Khanat von Buchara (Nachbarländer von Chiwa) erfahren. Hier können wir uns mit den Materialien über die Bildung  am Ende des 16-en Anfangs des 17-en Jh.  in Choresm des zentralisierten States bekannt  machen. Außerdem kann man hier über die Wirkung der inneren und Außenpolitik dieses Staates auf die Volker Zentralasiens erfahren.

Die Materialien des Expositionsabteils erzählen auch uns über die Geschichte von Choresm in der zweiten Hälfte des 19-en Jh. Damals eroberte Zarenrußland die Länder Zentralasiens, um seine Bedürfnisse nach dem industriellen  Rohstoff zu befriedigen. In 1973 eroberte es das Khanat von Chiwa. Die einzigen Denkmaler unseres Landes, die wertvollen Schatze des Volkes und des Landes wurden entführt. Um diese Verluste zu ergänzen, wurde das Buch „Die erste Lithographie in Zentralasiens“ nach der Initiative vom Muhammed Rahim Chan 2 verbreitet. Das war ein Erbe des Pioniers der usbekischen Film und Fotokunst  Hudajbergen Diwanow.  Zu diesem Erbe gehören Gegenstande, die das Werk „ der Verweis vom Tanbur“ (musikalisches Instrument) darstellen. Die alten musikalischen Melodien –Makome wurden vom bekannten Dichter und Musikanten Kamil Choresmi durch Noten vertont. Hier gibt es auch Text-und Fotomaterialien, die über die großen Dichter, Denker wie Pahlawon Mahmud, Abulgazi Bahadurchan, Muhammed Rahim Chan Feruz, Munis und Agehi erzählen. Im Museum sind auch die Staatssymbole des Khanats von Chiwa ausgestellt. Dazu gehören Fahnen, Geld und originelle Fotos der letzten Vertreter der Chane von Chiwa. In der Exposition sind auch ausländische Handelswaren, das chinesische und russische Porzellan, die Waren der örtlichen Handwerker, Ausrüstung, Kleidung und andere Exponate ausgestellt.

Gesamtgroße  der Medrese: 62*50 m, der innere Hof- 28*29 m, der Hof vor der Medrese-20*42 m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
Like
View Bigger
show main info details details Like

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts