Loading. Please wait...
zoeken

Die Moschee Kok Gumbaz

Kok Gumbaz ist eine Kathedralenmoschee. Das ist ein Hauptmerkmal vom Komplex Dar-ut-tilawat. Sie wurde nach dem Befehl von Mirzo Ulugbek Kuragon in 839/ 1435 errichtet. Nach dem Plan hat sie eine quadratische Form (12,52* 12,61m) und ist mit der Kuppel, die auf den Segeln beruht, bedeckt. Auf vier Seiten gibt es tiefe Nischen mit der Breite 4,48- 4,63m. Epigraphische Überschriften sind aus dem Mosaik auf der Trommel der äußeren Kuppel ausgelegt. Außerdem gibt es Überschriften auf der Hauptfassade und im Interieur des Gebäudes.

Die verschiedenen Arten der arabischen Schrift mit den traditionellen Ornamenten verleihen Pracht dem Gebäude. Die Überschriften auf dem Portal  stellen Fragmente aus dem Koran (2:127-128) vor. Auf der Trommel der Moschee gibt es Überschriften-Kufi, die aus den Ziegeln gebildet sind. 1-2Ajate der Sure al-Fath (48) sind mit der Schrift Kufi durch weiße Buchstaben auf gelbem Grund geschrieben. Im Interieur der Moschee gibt es Kompositionen aus den wiederholenden Sentenzen. Sie ist mit den gelben Buchstaben auf dunkel-blauem Grund mit der Schrift Kufi banna geschrieben „Macht gehört dem Gott.“Auf der Trommel der Moschee sind Überschriften mit der Handschrift „Suls“ auf dunkel-blauem Grund durch weiße Buchstaben gemacht. Hier ist die Sure al-Djuma (62) geschrieben.

Auf der südlichen Wand  erhielt sich ein Fragment der Überschrift. Der Text ist mit der Handschrift „Suls“ auf dunkel-blauem Grund in der Verbindung mit den Ornamenten Islimi gemacht.


 …Кураган, Султан, сын Султана – Улугбек Кураган … 839 (1435).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts