Loading. Please wait...
zoeken

Gumbaz-i-Sajjidan

Das Mausoleum wurde in 1437 nach der Anordnung vom berühmten Mirzo Ulugbek  (1394-1449), vom Enkel von Timur gebaut. Die Berdigungskammer mit den anderen Gebäuden bildet einen einzigen und einheitlichen architektonischen Komplex  Dar ut-tilawat. Der Komplex schließt sich dem Mausoleum Schams ad-Din Kulal (in 1368 gestorben) vom Süden und ähnelt sich nach seinem Aussehen und Dekor den architektonischen Denkmalern der Epoche von Mirza Ulugbek, die auf der Nekropole Schah-i Zinda in Samarkand gebaut wurden.

Die Beerdigungskammer Gumbaz-i-Sajjidan wurde für Mitglieder der Familie des Zweiges –Sajjide von Termez (Nachkommenschaft des Propheten) gebaut. Das Interieur des Mausoleums ist mit den Pflanzenmustern dekoriert. In der Beerdigungskammer Gumbaz-i- Sajjidan gibt es große Grabsteine mit den Überschriften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Categories

Tags

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url
Related Posts